Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen

Was ist eine Fiat-Wallet in Cryptocurrency? Ein vollständiger Leitfaden

Da Kryptowährungen immer mehr zu einem alltäglichen Finanzinstrument werden und Kryptospekulationen eine schnelle Bereitstellung von Geldern erfordern, sind die Börsen auch innovativer geworden, um Kryptogeld leicht zugänglich zu machen und gleichzeitig die Sicherheit zu wahren. Eine Möglichkeit, wie Krypto-Börsen dies erreicht haben, ist die Erfindung der Fiat-Wallet. 

Bevor wir uns damit beschäftigen, was eine Fiat-Geldbörse ist, sollten wir einen kurzen Blick auf Fiat und Geldbörsen werfen. 

Wie die meisten von uns wissen, ist eine Wallet ein physisches oder digitales Medium zur Speicherung von Geld. In der Kryptoindustrie kann eine Wallet entweder heiß (online/mobile Speicherung) oder kalt (offline/physische Speicherung) sein. Unterdessen sind Fiat-Währungen Währungen, die von der zentralen Finanzinstitution einer Regierung herausgegeben und abgesichert werden und täglich auf der ganzen Welt verwendet werden. Beispiele für Fiat-Währungen sind der US-Dollar, der Euro oder der japanische Yen. Zurück zur Fiat-Geldbörse.

Fiat Wallet Bedeutung: Was ist eine Fiat-Geldbörse?

Einfach ausgedrückt ist eine Fiat-Wallet eine digitale Plattform, die in der Regel von einer Kryptowährungsbörse herausgegeben wird, um Fiat-Währungen zu speichern. Fiat-Wallets bieten schnellen und einfachen Zugang zu Geldmitteln für Krypto-Käufe. Diese Wallets können zur Speicherung einer Vielzahl von Währungen wie Dollar, Euro, Schweizer Franken, Pfund Sterling und türkische Lira verwendet werden. 

Fiat-Geldbörse und ein Telefon

Fiat-Geldbörsen verstehen

Um besser zu verstehen, was eine Fiat-Wallet ist, denken Sie an ein Online-Bankkonto; beide Plattformen werden für die Speicherung von Fiat-Währungen verwendet. Die meisten Kryptobörsen verfügen über eine Fiat-Wallet, mit der Sie Fiat-Währung auf Ihr Kryptokonto einzahlen und Bargeld für schnelle Kryptotransaktionen bereithalten können, unabhängig von der Bearbeitungszeit oder der Zahlungsmethode. 

Fiat-Geldbörsen bieten erhebliche Liquidität für Hochfrequenzhändler oder Händler, die auf der Suche nach schnellen Gelegenheiten sind. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, der Kryptomarkt erleidet eine unerwartete Korrektur mit zweistelligen Kursverlusten. Die Überweisung von Ihrem Bankkonto auf Ihr Krypto-Wallet könnte mehrere Stunden oder Tage dauern, was Sie eine potenziell profitable Position kosten könnte. Mit einer Fiat-Wallet würden solche Gelegenheiten kaum verpasst werden. Eine Fiat-Wallet bringt im Wesentlichen Ihre Bank zu Ihrer Krypto-Börse. 

Um eine Fiat-Wallet zu nutzen, müssen Sie lediglich Ihre Krypto-Wallet mit Ihrem Bankkonto verbinden und den gewünschten Betrag überweisen. Banküberweisungen an Ihr Fiat-Wallet können eine Weile dauern, aber die Bereitstellung dieser Gelder aus dem Wallet erfolgt viel schneller. 

Alternativ können Sie Ihre Kryptowährungen gegen Fiat verkaufen und das Geld in Ihrem Wallet speichern, um es für die nächste Transaktion zu verwenden. Die Fiat-Wallet ist dynamischer und flexibler als ein traditionelles Online-Bankkonto.

Sind Fiat-Geldbörsen sicher?

Wenn es um Sicherheit geht, ist eine Fiat-Wallet nur so gut wie die Kryptowährungsbörse, die sie hostet. Daher ist es ratsam, sich für Fiat-Wallets auf zuverlässigeren Börsen zu entscheiden. Krypto- und Fiat-Wallets an derselben Börse weisen ein ähnliches Sicherheitsniveau auf, da die Infrastruktur des einen dem des anderen ähnelt. 

Nachdem Sie eine sichere Börse für Ihr Wallet ausgewählt haben, sollten Sie als nächsten Schritt weitere Sicherheitsmaßnahmen wie Verschlüsselung, Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) und die Verwendung eines starken Passworts ergreifen. 

Fiat-Wallet vs. Krypto-Wallet

Zur Verdeutlichung: Krypto-Wallet und Fiat-Wallet sind unterschiedliche Wallet-Typen. Was ist also der Unterschied zwischen Fiat-Wallets und Krypto-Wallets? Der Hauptunterschied zwischen den beiden Geldbörsen ist der Inhalt, der in ihnen gespeichert wird. Eine Krypto-Wallet kann nur Kryptowährungen speichern, während eine Fiat-Wallet nur Fiat-Währungen aufnehmen kann. Ein Merkmal von Fiat-Wallets ist jedoch, dass sie auch als Bankkonto dienen können, auf dem die für Krypto-Transaktionen benötigten Mittel gespeichert werden. 

Und wenn Sie sich fragen, wie man Geld von einer Krypto-Brieftasche in eine Fiat-Brieftasche transferiert, hängt die Antwort von der jeweiligen Brieftasche ab. Sie sollten sich jedoch keine Sorgen machen, denn der Vorgang ist immer unkompliziert.

Hauptbuch und Münzen

Wie Sie Einzahlungen auf Ihr Fiat Wallet vornehmen

Sie können ganz einfach Geld in Ihr Wallet einzahlen, ohne dass Sie technische Hilfe benötigen. Außerdem haben die meisten Plattformen und Geräte ähnliche Verfahren, um Geld in oder aus Ihrer Geldbörse zu transferieren. Im Folgenden finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Einzahlungen:

  • Klicken Sie auf das Einzahlungssymbol, das Sie normalerweise in der Navigationsleiste finden.
  • Wählen Sie die Geldbörse aus, die der Währung entspricht, die Sie einzahlen möchten. 
  • Wählen Sie einen Zahlungsanbieter: Ihre Bank. 
  • Wählen Sie den Betrag aus, den Sie auf Ihr Portemonnaie einzahlen möchten, und wählen Sie dann "Zur Übersicht".
  • Nachdem Sie den mit der Transaktion verbundenen Bedingungen zugestimmt haben, sollten Sie eine Bestätigungsnummer in Ihren Nachrichten oder in Ihrer E-Mail erhalten.
  • Nach der Bestätigung und Eingabe der korrekten PIN wird der überwiesene Betrag Ihrer Fiat-Geldbörse gutgeschrieben. Wie bereits erwähnt, kann es einige Tage dauern, bis Transaktionen von Banken auf Fiat-Geldbörsen angezeigt werden, daher sollten Sie sich in Geduld üben. 

Abhebungen mit Ihrer Fiat-Wallet vornehmen

Wie die Einzahlung ist auch das Abheben von Geld aus Ihrer Fiat-Geldbörse ein unkomplizierter Vorgang. Um Geld aus einer finanzierten Fiat-Geldbörse abzuheben, folgen Sie einfach den unten beschriebenen Schritten:

  • Klicken Sie auf Ihrem Dashboard auf "Portfolio". 
  • Klicken Sie auf das Symbol "Währungen".
  • Wählen Sie die Fiat-Geldbörse aus, von der Sie abheben möchten, und klicken Sie auf "Abheben".
  • Wählen Sie das Auszahlungskonto Ihrer Wahl. Zuvor sollten Sie Ihr Bankkonto oder Ihr bevorzugtes Empfängerkonto mit Ihrer Geldbörse verknüpft haben.
  • Geben Sie den gewünschten Abhebungsbetrag ein und wählen Sie "Zur Zusammenfassung".
  • Nachdem Sie die Transaktion bestätigt haben, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit dem Symbol "Transaktion bestätigen". 
  • Klicken Sie auf das Symbol und warten Sie, bis die Gutschrift auf Ihrem Konto erfolgt ist. 

Fiat-Wallet-Alternativen

Während eine Fiat-Wallet für viele Trader, die unterwegs Geld bereithalten möchten, ein notwendiges Hilfsmittel ist, hat es sie nicht immer gegeben. In den frühen Krypto-Tagen spielten Bitcoin und Stablecoins wie USDT und USDC die Rolle einer Bargeldreserve für Trader.

Die Nutzer konnten im Krypto-Ökosystem bleiben und gleichzeitig Geld in andere Kryptowährungen umtauschen. Anstatt Geld in eine Fiat-Brieftasche abzuheben, wandelten die Nutzer also in Bitcoin oder Stablecoins um. Die meisten Börsen bieten eine Vielzahl von Handelspaaren gegen BTC oder Top-Stablecoins an. Das bedeutete, dass Ihre Gelder gebunden und den Launen der Kryptoindustrie ausgesetzt blieben - eine Lösung, die Fiat-Wallets bieten.  

Außerdem mussten die Nutzer ihre Bitcoin oder Stablecoin verkaufen und erst in Fiat umtauschen, bevor sie das Geld wieder in das Bankensystem einzahlen konnten. Abgesehen davon ist klar, dass es in Anbetracht des Nutzens, den sie bieten, keine echte Alternative zu Fiat-Wallets gibt. Andere Optionen können bestenfalls als Platzhalter und nicht als Alternativen dienen. 

Vor- und Nachteile von Fiat-Geldbörsen

Fiat-Währungen bieten zwar zahlreiche Vorteile und Nützlichkeiten, aber wie alles andere haben auch sie ihre Tücken. Nachfolgend finden Sie einige Vor- und Nachteile dieser Art von Brieftasche:

Profis 

  • Immunität gegen Knappheit: Die Knappheit von Kryptowährungen, Rohstoffen oder anderen Investitionsgütern hat keine Auswirkungen auf Fiat-Währungen, da diese universell einsetzbar sind.  
  • Flexibilität: Die Fiat-Geldbörse bietet ihren Nutzern eine enorme Flexibilität - sowohl für den Einzelhandel als auch für institutionelle Nutzer.
  • Liquidität: Wie bereits erwähnt, bietet dieser Briefträgertyp erhebliche Liquidität und ermöglicht Händlern "auf die Füße stellen".
  • Bequemlichkeit: Von allen Vorteilen, die Fiat-Geldbörsen haben, ist die Bequemlichkeit, die sie bieten, ihr am meisten unterschätzter Vorteil. 

Nachteile

  • Inflation: Wie bei einem Bankkonto sind Sie auch bei Fiat-Geld dem gelegentlichen Verfall des Wertes der Währung ausgesetzt. Kryptowährungen werden als Inflationsschutz angepriesen, was ihnen einen klaren Vorteil gegenüber Papiergeld verschafft. 
  • Abhängig von Finanzinstituten und Regierungen: Da sie von den Zentralbanken einer Regierung ausgegeben werden, sind Fiat-Währungen den wirtschaftlichen Abschwüngen oder Exzessen der ausgebenden Regierung ausgesetzt.
German